Bundeswehrreform - 31 Standorte sollen geschlossen werden© EUROFORUM/D. Gust
Bundeswehrreform
31 Standorte sollen geschlossen werden

Im Rahmen der Bundeswehrreform werden in den kommenden Jahren 31 Standorte geschlossen. 90 Standorte werden um mehr als 50 Prozent des bisherigen Dienstpostenumfangs oder um mehr als 500 Dienstposten reduziert werden. Davon werden 33 Standorte auf weniger als 15 Dienstposten verkleinert und damit nicht mehr als Standort bezeichnet. Insgesamt wird die Bundeswehr somit künftig noch an 264 Standorten in Deutschland repräsentiert sein.

Besonders Schleswig-Holstein ist von der Entscheidung betroffen. Mit Alt Duvenstedt, Bargum, Glücksburg, Hohn, Hürup, Ladelund, Lütjenburg und Seeth werden acht Standorte geschlossen, Boostedt und Kiel sollen erheblich reduziert werden. Von ehemals 26.000 Dienstposten werden nur noch etwa 15.300 erhalten bleiben.

In Bayern, wo Fürstenfeldbruck, Kaufbeuren und Penzing geschlossen werden, reduziert sich die Anzahl der Dienstposten von ehemals 50.700 auf 31.000.

In den verbleibenden Bundesländern sollen folgende Standorte geschlossen werden:

Baden-Württemberg: Hardheim, Sigmaringen, Immendingen, Hohentengen

Mecklenburg-Vorpommern: Lübtheen, Rechlin, Trollenhagen

Niedersachsen: Ehra-Lessien, Lorup, Schwanewede

Nordrhein-Westfalen: Kerpen, Königswinter

Rheinland-Pfalz: Bad Neuenahr-Ahrweiler, Birkenfeld, Emmerzhausen, Kusel, Speyer

In Hessen (Rotenburg), Sachsen (Mockrehna) und Thüringen (Ohrdruf) soll jeweils nur ein Standort, in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, dem Saarland und Sachsen-Anhalt hingegen keine Standorte geschlossen werden.

Die Planungen sehen vor, dass es in fast allen verbleibenden Standorten zu erheblichen Reduzierungen kommen wird, teilweise von 30 Prozent der Dienstposten. Die ausführliche, 140 Seiten umfassende Planung finden Sie hier.

dnp



Kommentieren Sie diesen Artikel
Themen
Bundeswehrreform
 
 
Samstag, 25. Februar 2017


Diese Webseite teilen
mit AddThis





Immer informiert
Folgen Sie uns!
Folgen Sie IMS auf Twitter  Werden Sie Fan von IMS auf Facebook  Abonnieren Sie kostenlos unseren RSS-Feed


Mehr Informationen
zum gewählten Artikel
Online veröffentlicht am
26. Oktober '11 um 12:18 Uhr (CET).


David Petrovic

David Petrovic ist leitender Redakteur.

Kontaktieren Sie den Autor.


Dieser Artikel umfasst 308 Wörter und wurde noch nicht kommentiert.

Kommentieren Sie diesen Artikel


Twitter
Die letzten 3 Tweets


    Aktuelle Ausgabe
    Nr. 2, 2011
    Mit Sicherheit vernetzt - Social / Military Media - Nr. 2, 2011

    Mit Sicherheit vernetzt
    Social / Military Media

    → Inhaltsverzeichnis


    Facebook
    Werden Sie Fan von uns
    Redakteur-Login

    PhishMEDIA
    • Anzeige

    • Unsere Partner