IMS vor Ort - Großer Zapfenstreich für Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg© Bundeswehr/Bienert
IMS vor Ort
Großer Zapfenstreich für Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg
Von Carina Siegmund

Am 10. März wurde der 15. Verteidigungsminister der Bundesrepublik Deutschland auf dem Paradeplatz des Bundesministeriums der Verteidigung in Berlin mit dem Großen Zapfenstreich verabschiedet. Carina Siegmund war vor Ort und fasst das Erlebte zusammen:

Die Meinungen gingen unter den Gästen auseinander, ob man mit einem Zapfenstreich alle gesehen habe oder ob jeder Zapfenstreich für sich steht. Ich fand den Abend einzigartig und sehr persönlich.

Bei „Smoke on the Water“ wippten sowohl zu Guttenberg als auch Minister Dr. Thomas de Maizière mit


Als Serenade hatte zu Guttenberg sich den Marsch Großer Kurfürst, Deep Purples „Smoke on the Water“ und – einem Bayern angemessen – den Marsch König Ludwig II gewünscht. Der Marsch wurde dann jedoch noch persönlicher als das Heeresmusikkorps darin das Frankenlied einfließen ließ. Das mag auch damit zusammen hängen, dass der Dirigent Oberstleutnant Volker Wörrlein selbst aus Mittelfranken stammt.

Bei „Smoke on the Water“ wippten sowohl zu Guttenberg als auch Minister Dr. Thomas de Maizière mit dem Fuß mit, ersterer lächelte – und auch die Zuschauer schmunzelten wohlwollend. Der ein oder andere Gast sagte leise „absolut passend.“

...die Feier eines sehr menschlichen Ministers...

Die Stimmung der Teilnehmer war gemischt, von Bedauern und Bestürzung über seinen Rücktritt, über Stolz und Anerkennung seiner Leistungen – besonders die vielen Besuche in Afghanistan und den anderen Einsatzgebieten werden von der Truppe gelobt, und natürlich auch, dass endlich jemand die Situation am Hindukusch so dargestellt hat, wie die Soldaten sie täglich erleben. In diesem Kontext war der Zapfenstreich die Feier eines sehr menschlichen Ministers, der so oft die richtigen Worte gefunden hat.

Unter den geladenen Gästen waren neben der Kanzlerin Dr. Angela Merkel auch zu Guttenbergs Frau Stephanie, die Vorgänger im Amt Dr. Franz-Josef Jung und Rudolf Scharping sowie Oberst Ulrich Kirsch, der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, um nur einige zu nennen. Auch der Schauspieler Ralf Möller verfolgte die Zeremonie von der Tribüne aus. Er hatte die Bundeswehrsoldaten in Afghanistan bereits 2008 besucht und dort Fitnessgeräte im Wert von 30.000 Euro übergeben.

Als die Eskorte eintraf, drehte zu Guttenberg sich zu den Gästen um und winkte

So sehr der Große Zapfenstreich eine Feier für Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg war, so traurig war das Ende. Nach der Übergabe des Amtes an Dr. Thomas de Maizière, wurde der Minister a.D. durch die Kanzlerin persönlich verabschiedet. Als die Eskorte eintraf, drehte zu Guttenberg sich zu den Gästen um und winkte. Einige winkten zurück und nun war die Anteilnahme der Zuschauer deutlich spürbar. Auch nach Ende der Zeremonie wurde in etlichen Gesprächen deutlich, dass dies für die meisten Teilnehmer der bewegendste Augenblick des Abends war.

Viele hatten Gänsehaut und ein Kribbeln erwartet, stattdessen gab es Respekt, Anerkennung und auch ein bisschen Hoffnung, dass dieser Minister irgendwann zurückkehrt.


Kommentieren Sie diesen Artikel
"Abstrus - das war meine eigene Leistung"
"habe kleine Fehler gemacht"
"verrichte zeitweise..."
Anfangs habe ich G. sogar noch verteidigt bi ich die roten Stellen in seiner Doktorarbeit gesehen habe. Von solch einem Politiker möchte ich nicht regiert werden.
Der Zivildienst bricht in der jetzigen Form zusammen, wie soll es in den Krankenhäusern, Pflegeheimen weitergehen?
Die Bundeswehr wird eine elitäre Berufstruppe, wird das der inneren Sicherheit schaden?
Guttenberg war unehrlich und hat Zweifelhaftes angerichtet. Als Abschluss hat er die höchste mögliche Ehre der Bundeswehr, den großen Zapfenstreich erhalten. Wer hat das veranlasst, ist das der normale Gang?
Kommentar Jens: 13. März '11, 08:29 (CET)
 
 
Donnerstag, 27. Juli 2017


Diese Webseite teilen
mit AddThis





Immer informiert
Folgen Sie uns!
Folgen Sie IMS auf Twitter  Werden Sie Fan von IMS auf Facebook  Abonnieren Sie kostenlos unseren RSS-Feed


Mehr Informationen
zum gewählten Artikel
Online veröffentlicht am
11. März '11 um 19:45 Uhr (CET).


Autorin: Carina Siegmund


Dieser Artikel umfasst 510 Wörter und wurde bereits 1x kommentiert.

Springen Sie zu den Leser-kommentaren dieses Artikels

Kommentieren Sie diesen Artikel


Twitter
Die letzten 3 Tweets


    Aktuelle Ausgabe
    Nr. 2, 2011
    Mit Sicherheit vernetzt - Social / Military Media - Nr. 2, 2011

    Mit Sicherheit vernetzt
    Social / Military Media

    → Inhaltsverzeichnis


    Facebook
    Werden Sie Fan von uns
    Redakteur-Login

    PhishMEDIA
    • Anzeige

    • Unsere Partner