Mit Sicherheit vernetzt
Social / Military Media - Nr. 2, 2011

"Man kann nicht nicht kommunizieren" stellte Prof. Dr. Paul Watzlawick bereits vor Jahrzehnten fest. Diese Kommunikationsregel scheint mancher Akteur aus dem Umfeld der Sicherheits- und Verteidigungspolitik lange falsch verstanden zu haben. Denn entgegen des Sprichworts "Wer nichts macht, macht nichts falsch", musste man in der Zwischenzeit feststellen, dass ein Mangel an Transparenz und Diskurs häufig genau die Reaktionen erzeugt, die man vermeiden möchte: Negative Schlagzeilen und eine vorurteilsbeladene Berichterstattung. Auch die Bundeswehr musste (und muss) sich in punkto Kommunikation den Vorwurf der Ideen-, Initiativ- und auch Mutlosigkeit gefallen lassen.

Die Sprachlosigkeit der Truppe wurde inzwischen auf zahlreichen Kanälen überwunden. Ob auf Facebook, Youtube oder FLICKR - überall heißt es jetzt nicht nur "Wir.Dienen.Deutschland." sondern "Wir sprechen auch darüber".

Eines der meist diskutierten Themen ist in diesem Zusammenhang der nunmehr 10 Jahre andauernde ISAF-Einsatz in Afghanistan. Dass dieser alleine mit militärischen Mitteln nicht gewonnen werden kann, ist inzwischen jedem klar - ob dieser überhaupt zu gewinnen ist, wird weiterhin diskutiert. Dass die Geschehnisse im Einsatzland sowohl an Soldaten als auch an Zivilisten nicht spurlos vorübergehen steht hingegen fest. Der dänische Regisseur Janus Metz hat dies mit seinem Dokumentarfilm "Armadillo" eindrucksvoll in Szene gesetzt. In einem exklusiven Interview schildert er die Lage der jungen Soldaten - gefangen zwischen Angst, Euphorie und Hoffnungslosigkeit.

Die drastischen Bilder seines Films lassen den Zuschauer für lange Zeit nicht mehr los - die Bilder in den Köpfen der Soldaten bleiben bisweilen ein Leben lang. Wie wichtig es daher ist, den zum Teil sehr jungen Veteranen Gehör zu schenken und ihnen eine Stimme in der Gesellschaft zu geben, schildert der Vorsitzende des Bundes Deutscher Veteranen, Andreas Timmermann-Levanas.

Auffallend oft wird in den letzten Monaten herausgestellt, wie wichtig Reservisten für die Bundeswehr sind. Schon im Bericht der Strukturkommission heißt es: "Die Bundeswehr der Zukunft wird zur Entlastung der Truppe vermehrt auf gut ausgebildete Reservisten zurückgreifen können müssen, um ihren Auftrag weiterhin zu erfüllen. Reservisten tragen als Mittler dazu bei, die Bundeswehr in der Gesellschaft zu verankern." Dass diese Aufgabe angesichts der personellen Herausforderungen einer Freiwilligenarmee an Bedeutung gewinnt, wird zunehmend deutlich. Welche Herausforderungen und Probleme einem Reservisten im Rahmen eines Auslandseinsatzes weiterhin begegnen, schildert Oleg Schwartz in seinem letzten Blogeintrag. Ihm und allen anderen Autoren und Interviewpartnern gilt an dieser Stelle unser ganz besonderer Dank.

Wir wünschen ihnen eine informative Zeit mit unserem Magazin und dem dazugehörigen Online-Angebot.

Beste Grüße aus Bonn

Ihre Redaktion


Ausland

49/11 - zehn Jahre danach - Al-Qaida und der Krieg gegen den Terror
 Von Peter Wichmann
8Der Tod des Verkäufers
 Von Kai Hirschmann
12Chinas maritimes Engagement: Von der Rohstoffsicherung bis zur strategischen Expansion
 Von Jan Cerny
14Konfrontation oder Kooperation? Das politische und militärische Kräfteverhältnis der USA und der VR China im asiatisch/pazifischen Raum
 Von Frank Vorbach
17Politische Implikationen in der Arktis im Zuge des Abschmelzens des arktischen Meereises
 Von T. Albrecht und J. Braun
20Brasiliens Sicherheitspolitik: Der schwierige Balanceakt zwischen aktuellen Problemen, tradierten Aufgaben und künftigen Herausforderungen
 Von Anatol Adam

 

Thema

22Relevanz von Medienkommunikation für die Sicherheitskultur
 Von Hans-Joachim Reeb
24Hautnah an den Schrecken des Afghanistankrieges: Interview mit dem Filmregisseur Janus Metz
 Von Sascha Rahn und Joachim Turré
29Sei mein Kamerad
 Von Michael Seibold
31Wenn die NATO "zwitschert": Interview mit Dr. Stefanie Babst
 Von Stefan Müchler
34Mehr Kommunikation und Interesse wagen
 Von Christian Klein

 

Forschung und Technik

37Kommunikation im Einsatz - Vernetze Operationsführung für die Bundeswehr
 Von Karlheinz Hofmann
37Brauchen wir eine Cyberwar-Truppe? - Interview mit Cyber-Wissenschaftler Dr. Sandro Gaycken
 Von Carola Thibault
42Nationale und internationale juristische Probleme bei der Bewältigung von Internetstraftaten
 Von Clara Spanachi
44Deutsch-Russische Beziehungen maritim aufgefrischt
 Von Hagen N.
42Neuer Kurs unbekannt - Wohin steuern die Deutschen Seestreitkräfte
 Von Christoph Meyer
46Erfahrungen über die Wahrnehmung eines Veteranenverbandes
 Von Andreas Timmermann- Levanas
48Ich werde darauf achten, dass bei allen Reformüberlegungen der Mensch im Mittelpunkt steh
 Von Hellmut Königshaus
49Delta Romeo reaktiviert - Die Bundeswehr und ihre Reservisten
 Von Jörg Schnurre
53Ausgesetzt: Das Ende der Wehrpflicht
 Von Stefan Müchler
56Ex Libris

 

Verschiedenes

1Editorial
  
3Impressum
  
 
 
Donnerstag, 27. Juli 2017


Das Titelthema
dieser Ausgabe
Mit Sicherheit vernetzt - Social / Military Media - Nr. 2, 2011

Mit Sicherheit vernetzt
Social / Military Media
(Nr. 2, 2011)


→ Alle Online-Artikel dieser Ausgabe auflisten


Diese Webseite teilen
mit AddThis





Immer informiert
Folgen Sie uns!
Folgen Sie IMS auf Twitter  Werden Sie Fan von IMS auf Facebook  Abonnieren Sie kostenlos unseren RSS-Feed


Twitter
Die letzten 3 Tweets


    Facebook
    Werden Sie Fan von uns
    Redakteur-Login

    PhishMEDIA
    • Anzeige

    • Unsere Partner